Datenschutz Impressum

Pinnwand


Notbetreuung am Wochenende

Liebe Eltern,

wenn Sie am Wochenende einen Platz in der Notbetreuung benötigen, informieren Sie bitte die Klassenlehrerin oder die Ansprechpartnerin Ihrer Klasse oder schreiben Sie uns eine Mail an gs.huetterbusch@stadt.wuppertal.de.

Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Herzliche Grüße

Natalie Kusch

Aktualisierte Regelungen zur Notbetreuung ab Montag, 23.03.2020

Wuppertal, den 20.03.2020

 

Liebe Eltern,

am heutigen Freitag 20.03.2020, hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW mitgeteilt:

 

Coronavirus: Ausweitung der Notbetreuung an Schulen

Ministerin Gebauer: Schulen stellen Notbetreuung auch am Wochenende und in den Osterferien sicher

 

// Das Ministerium für Schule und Bildung hat heute mit einer Schulmail alle Schulen in Nordrhein-Westfalen angewiesen, ab dem kommenden Montag, 23. März 2020, die Notbetreuung für Kinder von Eltern und Erziehungsberechtigten mit Berufen in der kritischen Infrastruktur zu erweitern:

Die Notbetreuung in Schulen wird auf das Wochenende sowie die Osterferien 2020 ausgeweitet. Darüber hinaus können Eltern, auch alleinerziehende, die nachweislich in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, künftig unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder des anderen Elternteils die Notbetreuung an Schulen sowohl am Vormittag als auch in der OGS am Nachmittag nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärt: „Die Landesregierung hält es für angezeigt, aufgrund der steigenden Infektionszahlen die bisherigen Regelungen an die neue Situation anzupassen. Damit leisten die Schulen einen noch größeren Beitrag, indem sie die Kinder der Eltern betreuen, auf die wir derzeit keinesfalls an ihrem Arbeitsplatz verzichten können.“ //

 

Quelle:https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200320_Notbetreuung/index.html

 

Siehe auch 8. Schulmail:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200320/index.html

 

Was bedeutet das für unsere Schule?
Ab kommenden Montag haben alle Eltern unserer Schule, die nachweislich in Berufen im Bereich der „kritischen Infrastruktur“ arbeiten, auch unabhängig von der beruflichen Situation des Partners/der Partnerin oder anderen Elternteils die Möglichkeit, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Es müssen also nicht mehr beide Elternteile in „kritischen Infrastrukturen“ arbeiten. Für Alleinerziehende gelten die Regelungen weiter wie bisher.

 

Wir gewährleisten im Bedarfsfall eine Betreuung auch am Wochenende und in den Osterferien! Bitte melden Sie sich ab Montag telefonisch oder per Mail bei uns, falls diese Regelung für Sie zutrifft. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt!

 

Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen Sie alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.  Denken Sie an die Gesundheit Ihres Kindes!

 

Das Team der GS Hütterbusch kann die geplante Ausweitung angesichts der großen Herausforderungen nachvollziehen, die zurzeit auf unsere gesamte Gesellschaft zukommen und zeigt sich solidarisch mit allen Eltern, die in kritischen Infrastrukturen arbeiten! Dafür werden wir innerschulisch Lösungen finden und die Notbetreuung zuverlässig gewährleisten!

 

Herzliche Grüße im Namen des Teams der GS Hütterbusch!

 

Natalie Kusch

Schulleiterin

 

Weitere Informationen zur Notbetreuung

Liebe Eltern,

das Ministerium hat folgende Information herausgegeben:

„Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen (s. u.) tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.“

Es bedarf einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers. Ein Formular finden Sie im Downloadbereich.

„Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.“

„Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würden. Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.“

Mir ist bewusst, dass diese Vorgaben sehr strikt sind und die Familien in eine bisher nicht gekannte Situation bringen. Ich bitte Sie diese Vorgaben zu berücksichtigen, denn es geht um die Gesundheit Ihrer Kinder und aller in unserer Gesellschaft lebenden Menschen.

Wir werden heute eine einheitliche Regelung bezüglich der Lernmaterialien (Übungshefte, Schulbücher usw.) für die häusliche Übung treffen und Sie darüber im Anschluss informieren!

Bitte prüfen Sie deswegen regelmäßig ihre Mails und schauen Sie auf unsere Homepage!!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie vor allem Gesundheit und etwas Gelassenheit trotz dieser außergewöhnlichen Umstände!!

Im Namen des gesamten Teams Grundschule Hütterbusch ganz herzliche Grüße!

Natalie Kusch
Schulleiterin

Der folgende Personenkreis ist in einer Kritischen Infrastruktur tätig:

1. Sektor Energie

  • Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

2. Sektor Wasser, Entsorgung

  • Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

3. Sektor Ernährung, Hygiene

  • Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)

4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation

  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

5. Sektor Gesundheit

  • insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

6. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen

  • insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers
  • Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)

7. Sektor Transport und Verkehr

  • insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr
  • Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs

8. Sektor Medien

  • insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation

9. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)

  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind.
  • Gesetzgebung/Parlament

10. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe

  • Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Vorläufige Regelungen zur Notbetreuung ab 18.03.20

Wuppertal, den 15.03.2020

Vorläufige Regelungen zur Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020

Liebe Eltern,
wie Sie unseren Infos entnehmen können, werden ab Mittwoch, 18.03.20, nur noch in Ausnahmefällen Kinder in die Notbetreuung aufgenommen! Hierzu gibt es inzwischen eine Anweisung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, hier ein Auszug zu den Aufnahmevoraussetzungen in eine Notbetreuung:

// Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass die Erziehungsberechtigten sogenannte „Schlüsselpersonen“ sind. Das sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählen insbesondere: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen. //

Wir hoffen, dass wir spätestens am Montag einen Musterbrief erhalten werden, den wir Ihnen hier auf der Homepage zur Verfügung stellen können. Nach letztem Stand gelten folgende Kriterien für die Zulassung zur Notbetreuung, die ich als Schulleitung streng überprüfen muss:
  • Ihr Kind wird nur zugelassen, wenn alle Erziehungsberechtigten und/oder in häuslicher Gemeinschaft mit dem Kind lebenden Personen zu einer der aufgeführten Berufsgruppen gehören.
  • Für alle entsprechenden Erwachsenen muss dann eine eigene Arbeitgeberbescheinigung vorgelegt werden.
  • Diese Bescheinigungen sind bis spätestens Dienstag, 17.03.2020, 11.00 Uhr schriftlich in unserer Schule einzureichen.
Die Bescheinigung muss folgendes enthalten:
Eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass Sie eine unverzichtbare Schlüsselrolle für das Unternehmen innehaben. Dazu gehört auch eine kurze Information über die entsprechende Tätigkeit vor Ort.
Wir werden Sie rechtzeitig informieren, ob Ihr Kind für eine Notbetreuung in Frage kommt. Wie die Notbetreuung genau aussehen wird, werden wir schulintern bis spätestens Dienstagmittag festlegen und den entsprechenden Eltern mitteilen.
Ich bitte Sie noch einmal, alles dafür zu tun, die Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen zu müssen. Gesundheitsschutz der Kinder hat Vorrang vor der Betreuung!

Herzliche Grüße
Natalie Kusch
 
Schulleiterin

Schulschließung

Liebe Eltern der Grundschule Hütterbusch,

 

ab Montag sind die Schulen in NRW bis zum Beginn der Osterferien geschlossen.

 

Übergangsweise können Sie Ihr Kind am Montag und Dienstag noch in die Schule schicken, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben. Lehrkräfte und Betreuung sind vor Ort.

 

Weitere Informationen erhalten Sie nächste Woche.

 

Bitte verschicken Sie die Mail an die Eltern Ihrer Klasse.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Natalie Kusch

Schulleiterin

GGS Hütterbusch

Am Hofe 1

42349 Wuppertal

 

Tel.:  0202/563-7416

Fax.: 0202/4780145

ZIRKUSWOCHE und SCHULFEST verschoben

Wegen der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus werden das Zirkusfest und die Zirkusprojektwoche verschoben.

ea9f6c12-d2f9-4cae-b819-d219a739762b

Stadtmeisterschaft im Schwimmen (Wuppertaler Grundschulen)

ea9f6c12-d2f9-4cae-b819-d219a739762b

Mit bester Laune hat unsere Schulmannschaft am 03.03.2020 den 6. Platz bei den Stadtmeisterschaften im Schwimmen der Wuppertaler Grundschulen im SSLZ Küllenhahn belegt. Herzlichen Glückwunsch an die Kinder und ein herzliches DANKESCHÖN an alle Helfer.

 

 

IMG_1228

Karneval am Hütterbusch

IMG_1228

An Weiberfastnacht ging es wild her am Hütterbusch. In den Klassen feierten die Kinder mit Spielen, Kostümshows und Konfetti. Ein Highlight war die Polonäse über den Schulhof und durch das Schulgebäude, allen voran Frau Kusch, die in diesem Jahr als Superman verkleidet kam.

Sturmwarnung für Mo., 10.02.20 - Empfehlung Stadt Wuppertal

Unwetterwarnung für Montag, den 10.2.20

Liebe Eltern,

für Sonntag und Montag warnt der Deutsche Wetterdienst vor starken Sturm- und Orkanen, die den ganzen Montag noch anhalten sollen. Das Ausmaß des Sturms ist für Cronenberg zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzbar. Auch kann ich nicht einschätzen, ob die Bäume auf dem Schulhof eine Gefahr für das Schulgebäude und den Leichtbau sind.

Sie als Eltern entscheiden, ob der Schulweg für Ihr Kind zumutbar und sicher ist. Bei extremer Wetterlage am Montagmorgen können Sie Ihr Kind zu Hause behalten und nicht in die Schule schicken.
Sollte ihr Kind nicht in die Schule kommen, rufen Sie bitte unbedingt unter 5637416 an und informieren Sie uns über den Anrufbeantworter.

Weitere Informationen erhalten Sie ggf. im Laufe des Montags.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

N. Kusch
Schulleiterin
GGS Hütterbusch

IMG_0817

24h -Schwimmen: Gewinner in der Kategorie Grundschule

IMG_0817

Beim 24-Stunden-Schwimmen im Schwimmleistungszentrum Küllenhahn war der Hütterbusch auch in diesem Jahr sehr erfolgreich!

Wir haben den 1. Platz in der Kategorie Grundschulen erreicht. Mit 97 Teilnehmern und 192.300 m haben wir unser Ergebnis vom Vorjahr sogar noch einmal übertroffen.

Allen hat es großen Spaß gemacht. Danke an die Kinder, Eltern und Freunde der Grundschule Hütterbusch, die uns unterstützt haben sowie an das Organisationsteam.

Kurrendesingen

Am 2.12.19 sowie am 17.12.19 zogen die Kinder vom Hütterbusch singend und musizierend durch Cronenberg. An verschiedenen Stationen (Altenheim, Kiga Kleene Dörper, Emmauszentrum, HL. Ewalde, Knipex, Stahl Wille) präsentierten sie die in der Singpause mit Frau Beckmann gelernten weihnachtlichen Lieder den neugierigen Zuschauern.

Hier geht’s zur Bildergalerie

_BU_0503

Weihnachtsbaum am Hütterbusch

_BU_0503

Auch bei uns steht alle Jahre wieder unser Hütterbusch Weihnachtsbaum auf dem Schulhof. Gesponsert vom Waldpädagogischen Zentrum und gestaltet von und mit den Kindern der 4. Klassen verschönert er seit dieser Woche unseren Schulhof. DANKE an alle kleinen und großen Helfer.

DSC_9452

Martinsfest 8.11.2019

DSC_9452

Am 8.11.19 fand der diesjährige Martinszug vom Hütterbusch statt. Mit den selbst gebastelten Laternen zogen die Kinder singend mit Eltern, Freunden und Verwandten durch die Straßen rund um die Grundschule. Im Anschluss an den Zug trafen sich alle zum gemeinsamen „Klönen“ auf dem Schulhof. Vielen Dank an alle, die zu diesem gelungenen Fest beigetragen haben.


Hier geht’s zur Bildergalerie

Sparda-Scheckübergabe

Einschulung 2019 und SpardaSpendenWahl

Sparda-Scheckübergabe

Am 29.08.2019 wurden an unserer Schule 32 neue Erstklässler eingeschult. Frau Schreiber unterrichtet die Kinder der Mäuseklasse (1a) und Frau Mohnhof unterrichtet die Kinder der Schafsklasse (1b). Wir heißen alle Kinder und Eltern herzlich willkommen am Hütterbusch und wünschen viel Freude in unserer Schule.

Am Einschulungstag gab es diesmal eine weitere Besonderheit. Da unsere Schule im Juni  an der SpardaSpendenWahl teilgenommen und 5.000 Euro gewonnen hatte, wurde der Grundschule Hütterbusch festlich der Scheck über 5.000Euro durch die Spardabank überreicht. Mit diesem Gewinn möchten wir unsere Zirkusprojektwoche mit Zirkusfest im März finanzieren. Wir danken nochmals allen, die für unsere Grundschule abgestimmt hatten.

Hier finden Sie weitere Bilder

Info für die Anmeldung der neuen Erstklässler

Liebe Eltern der schulpflichtigen Kinder!

Die Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021 findet vom 8.-10.10. 2019 (10.00-12.00h und Donnerstag zusätzlich 16.00-18.00h) statt.

Wir laden Sie ein, unsere Schule am 26.09.2019 zum Tag der offenen Tür zu besuchen: 8.00-9.35h Unterrichtshospitation und 19.30h Informationsabend.

Wenn Sie Ihr Kind bei uns anmelden möchten, bitten wir Sie, wenn möglich, sich ab dem 26.09.2019 in eine Liste im Foyer unserer Schule einzutragen. So können wir besser planen. Am Anmeldetag richtet sich die Reihenfolge nach dem Erscheinen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

IMG_6422

Unsere Hol- und Bringzonen sind genehmigt!

IMG_6422

Die Bezirksvertretung Cronenberg hat am 04.09.2019 beschlossen, unsere ausgewählten Hol- und Bringzonen in der Händeler Straße und Am Ehrenmal mit einem Halteverbot zu beschildern.

Das ist ein großer Erfolg für uns. Wir sind damit Vorreiter für andere Schulen in Wuppertal. Eltern können mithilfe der Beschilderung an den Hol- und Bringzonen anhalten und ihr Kind aus dem Auto steigen lassen.

Die WZ war bereits am 6.9. an der Schule und hat Fotos vom Schulweg der Kinder gemacht. Nur drei Elterntaxis sind bis zur Schule vorgefahren. Alle anderen Kinder sind zu Fuß die Hütterbuschstraße bis zur Schule gekommen. Der Bericht dazu wird nächste Woche in der WZ erscheinen. Wir sind sehr zufrieden und stolz über diese Entwicklung, denn sie erhöht die Schulwegsicherheit unserer Kinder enorm.

sparda2

2. Platz bei der Spardaspendenwahl

sparda2

Liebe Eltern, Kinder und Freunde der Grundschule Hütterbusch,

allen ein herzliches Dankeschön für das Voten und Weiterleiten bei der Spardaspendenwahl. Die Mühe hat sich gelohnt!!

Wir können nun einen großen Teil des Zirkusprojektes finanzieren.

Den Rest erlaufen sich unsere Schülerinnen und Schüler hoffentlich an unserem Sponsorenlauf am 21.06.2019, zu dem ich Sie alle herzlich einlade!

Ihnen allen wünsche ich sonnige und erholsame Pfingsten!

Ihre 

Natalie Kusch

ssw2019-fb-banner-1200x630-rgb

SpardaSpendenWahl-Wettbewerb für die Zirkus-Projektwoche

ssw2019-fb-banner-1200x630-rgb

Es ist wieder soweit! Der SpardaSpendenWahl-Wettbewerb läuft und alle können für die Grundschule Hüttterbusch abstimmen. Und es lohnt sich, denn die Zirkus-Projektwoche wird mithilfe des Gewinns sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Wir stehen jetzt schon auf einem der oberen Plätze, aber für den Endspurt brauchen wir jede Stimme. Sie und alle Ihre Freunde und Bekannte können bis zum 6. Juni 2019 kostenlos mitentscheiden und helfen, dass die Grundschule Hütterbusch zu den Gewinnern gehört.

Und es geht ganz einfach:

Sie erreichen unsere Ausschreibung über www.Spardaspendenwahl.de

dann über >> Schulen >> Kategorie ‚sehr klein‘ >>
GGS Hütterbusch oder direkt unter:

https://www.spardaspendenwahl.de/profile/ggs-h%c3%bctterbusch/

Zur Teilnahme geben Sie Ihre Mobilfunknummer an. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet, sie können also 3x für die Grundschule Hütterbusch abstimmen.

Geben Sie bitte diese Info weiter. Ihre Familie, auch außerhalb von Wuppertal und NRW und alle Freunde, Sportfreunde, Kollegen und Bekannte können und sollen teilnehmen.

(Die Abstimmcodes sind nach Versand der SMS für 48 Stunden gültig. Die Mobilfunknummern dienen ausschließlich der Abstimmung, sie werden nicht für Werbezwecke verwendet. Bis zum Ablauf des Wettbewerbs werden sie verschlüsselt gespeichert und danach vollständig gelöscht.)

Wir brauchen viele, viele, viele Stimmen. Es geht um die Zirkusprojektwoche Ihres Kindes!!

image1a

Aktion Sicherer Schulweg

image1a

Heute, am 11.3.19, startete an der GS Hütterbusch die Aktion „Sicherer Schulweg“. Das Wetter stellte uns am ersten Tag bei Schneeregen und Wind auf die Probe. Trotzdem konnten viele Gummibärchen an kleine und große Fußgänger verteilt werden. Auch an den benannten Hol- und Bringzonen in der Händeler Straße und Am Ehrenmal freuten sich Eltern, Kinder und Lehrerinnen über gute Umsetzung der Aktion.

Hier finden Sie weitere Bilder